Klaus Merz - Wozu Kunst?
Referat und Podiumsdiskussion.

20. Oktober 2016 - 19.30 - Odd-Fellow-Haus, Apfelhausenweg 10, Aarau
JFM Fassade3

Öffentliche Veranstaltung der Schenkenberg-Loge Nr. 15 zum Thema Kunst und Kultur:

Kultur umfasst im weitesten Sinne alles, was Menschen gestalten, bearbeiten, bebauen, pflegen, bewohnen, im Gegensatz zur selbst gewachsenen Natur. Kulturleistungen sind aber ebenso geistige Artefakte wie Recht, Religion, Wirtschaft und Moral.

Kunst zu beschreiben, ist wesentlich schwieriger: "Kunst ist die Lüge, die der Wahrheit am nächsten kommt." soll Pablo Picasso gesagt haben. Was dazu gehört und was nicht, ist Gegenstand einer sich verändernden gesell­schaftlichen Diskussion. Kunst ist das Ergebnis eines kreativen, spontanen oder improvisierten, jedoch bewusst gewählten gestalterischen Prozesses.

Wozu Kunst? Ab wann ist etwas Kunst? Soll Kunst provozieren? Regt sie uns an oder auf? Können wir ohne Kunst leben? Wie sähe eine Kultur ohne Kunst aus? Was ist uns Kunst wert?

Fragen, die wir an diesem Abend mit Klaus Merz diskutieren. Ihm wurde kürzlich der Rainer-Malkowski-Preis der Bayerischen Akademie der Schönen Künste verliehen.

 

Programm
18.45 Uhr Türöffnung
19.30 Uhr Referat und Diskussion zum Thema

Eintritt frei. Platzzahl beschränkt. Reservation nicht notwendig, jedoch möglich bis Montag, 17. Oktober an: rudolfgautschi@bluewin.ch